Über uns

Die Feuerwehr Olching sorgt seit 1895 für den Schutz der Olchinger Bürger.

Die Olchinger Feuerwehr wurde am 13. Oktober 1895 gegründet und zog in das 1890 erbaute erste Spritzenhaus in Olching neben der 1956 abgerissenen Bäckerei Endres (heute Rosenapotheke).

Seit damals hat sich Vieles verändert. Heute sorgen vier Feuerwehr im Stadtgebiet für die Sicherheit der Olchinger Bürger. Die Olchinger Wehren zählen zu den größten und am häufigsten alarmierten des Landkreises Fürstenfeldbruck.

Derzeit leisten ca. 70 Feuerwehrfrauen und -männer ihren Dienst - unterstützt von ca. 10 Jugendlichen, die in der Jugendfeuerwehr das Feuerwehrhandwerk erlernen. Jedes Jahr muss alleine die Feuerwehr Olching ca. 200 Einsätze abarbeiten. Dazu kommen zahlreiche Ausbildungs- und Übungsstunden sowie weitere freiwillige Tätigkeiten wie Unterstützung von Vereinen oder Brandschutzerziehung.

Die Feuerwehr Olching als Ausbildungsstützpunkt:

Die Feuerwehr Olching ist landkreisweiter Ausbildungsstützpunkt für Atemschutzgeräteträger. Das Ausbilderteam der Olchinger Wehr schult jährlich zahlreiche Teilnehmer der Lehrgänge Atemschutzgeräteträger Teil I und II. Zusammen mit den anderen Stützpunkten Germering, Fürstenfeldbruck und Türkenfeld wird das Landreiskonzept für Atemschutzgeräteträger und die Vorgaben der Feuerwehrverbände und Feuerwehrschulen verknüpft und aus den Lehrgängen gut ausgebildete Atemschutzgeräteträger entlassen.

Vom Standort Olching wird von der Kreisbrandinspektion Fürstenfeldbruck nicht nur das Ausbilderteam Atemschutz eingesetzt, wir haben zudem auch noch Ausbilder in den Bereichen Absturzsicherung, Ölwehr, Technische Unfallrettung und Grundausbildung im Einsatz.

Resultierend aus diesem fachspezifischen Spezialwissen sind wir zudem Feuerwehrangehörige in den landkreisweiten Unterstützungsgruppen (Abkürzung UG) Atemschutz und Ölschaden vertreten. Diese Unterstützungsgruppen werden bei Großschadenslagen alarmiert um die Kräfte Vorort zu entlasten und zu beraten.
 

Auf unserer Webseite können Sie einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen dieser Feuerwehr werfen.