Notruf

Hier erfahren Sie, wie Sie einen Notruf richtig absetzen, zudem finden Sie weitere wichtige Rufnummern.

Damit Ihnen im Notfall schnell und effektiv geholfen werden kann, wählen Sie den Notruf 112 und befolgen Sie unbedingt dieses Notrufschema:

  • Was ist passiert? Versuchen Sie das Ereignis kurz in Stichworten zu beschreiben.
  • Wo ist es passiert? Nennen Sie den Unfallort (Ort, Ortsteil, Straße, Hausnummer und ggf. Wegbeschreibung). Kennen Sie den Ort des Unfalls nicht? Fragen Sie Passanten, ob sie Ihnen helfen können. Je präziser Sie die Einsatzstelle angeben können, desto schneller kann Hilfe vor Ort sein.
  • Wie viele Verletzte bzw. Erkrankte? Nennen Sie die Anzahl der Verletzten. Diese Informationen werden von der Leitstelle benötigt um zu entscheiden wie viele Einsatzfahrzeuge alarmiert werden.
  • Welche Art der Verletzung bzw. Erkrankung? Wenn Sie erkennen können welche Verletzungen die/der Verletzte(n) haben, geben Sie diese durch.
  • Wer meldet den Unfall? Nennen Sie bitte Ihren vollständigen Namen. Verbleiben Sie anschließend an der Unfallstelle, leisten Sie Erste Hilfe – besonders die psychische Betreuung von Verunfallten ist ausgesprochen wichtig – und weisen Sie die Einsatzkräfte ein.
  • Warten! Bleiben Sie so lange am Telefon bis die Leitstelle das Gespräch beendet hat!

 

Wichtige Rufnummern:

Polizei 110
   
Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt  112
   
Polizeiinspektion Olching 08142/293-0
   
Gaswache/Stördienst 08141/5022-0
   
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
   
Gift-Notruf 089/192-40
   
Kreisklinik Fürstenfeldbruck 08141/99-0
   

Krisendienst Psychatrie
 

0180/655-3000
(0,20 €/Anruf aus dem Festnetz; Mobil max 0,60 €/Anruf)