Abschlussübung "Retten aus Höhen und Tiefen"

8. Juli 2019
Vergangene Woche stand bei der Feuerwehr Olching das Thema "Retten aus Höhen und Tiefen" auf unserem Übungsplan. Für die Feuerwehrdienstleistenden mit der Zusatzausbildung "Absturzsicherung" ging es hoch hinaus:

Das angenommene Übungsszenario war eine verletzte Person auf einer Siloanlage eines landwirtschaftlichen Anwesens. Um die Person zu sichern galt es den ca. 20m hohen Turm über eine Steigleiter zu beklettern. Hierbei lag der spezielles Augenmerk auf der Befestigung der Sicherungspunkte, die der Feuerwehrdienstleistende selbst mittels Bandschlinge und Karabiner entlang seiner Kletterroute setzt. Als Belohnung gab es oben einen hervorragenden Ausblick auf das Stadtgebiet.

Die restliche Mannschaft hatte währenddessen eine Person aus dem 2. Obergeschoss einer Lagerhalle zu retten. Für die Übung wurde angenommen, dass diese bei Arbeiten gestürzt war und dabei Verletzungen der Wirbelsäule erlitten hatte. Die Schwierigkeit bei der schonenden Rettung war hierbei, dass ein Zugang zum Verletzten nur über Steckleitern möglich war und dieser ebenfalls nur über die Leitern gerettet werden konnte. Die Person wurde hierzu auf die sogenannte Schleifkorbtrage verbracht und fixiert, die Trage wurde anschließend mittels Feuerwehrleinen über die Leitern abgelassen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Familie Grandl, die uns Ihren Hof als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat und alle Kameraden im Anschluss auf eine hervorragende Brotzeit eingeladen hat.