Kellerbrand in Doppelhaushälfte

Es brannten mehrere Kellerräume einer Doppelhaushälfte in der Fürstenfeldbruckerstr. in voller Ausdehnung. Der Feuerwehreinsatz stellte sich zunächst harmlos dar – ein abgestellter Fahrradanhänger fing Feuer, was durch Passanten gemeldet wurde. Nach Erkundung stellte sich schnell heraus, dass das Feuer im Kellergeschoss ausgebrochen war und die Flammen durch ein geborstenes Kellerfenster auf den Anhänger übergegriffen waren.

Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude – die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause – und löschte das Feuer. Im Anschluss waren umfangreiche Nachlösch- und Belüftungsarbeiten notwendig, bei denen größere Mengen Brandschutt aus dem Keller geschafft werden mussten.

Weite Teile des Hauses wurden durch Feuer und Brandrauch bis ins Obergeschoss stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Hauskatze wurde von der Feuerwehr tot geborgen. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann und musste ambulant im KKH FFB behandelt werden.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Olching, Feuerwehr Esting und Feuerwehr Geiselbullach.


Einsatzart Brand
Alarmierung B1 Brandnachschau
Einsatzstart 9. Mai 2016 14:00
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Gerätewagen
Alarmierte Einheiten Florian Olching
Florian Esting
Florian Geiselbullach
Rettungsdienst
Polizei