Funktionskennzeichnungen

Die folgende Übersicht ist eine Zusammenstellung aller Funktionskennzeichnungen die Sie in einem Einsatz der Feuerwehren in Olching beobachten können. Es soll Ihnen dazu dienen Aufgaben einzelner Personen besser zu verstehen.

Funktionswesten

 

Gelbe Weste

Rückenaufschrift „EINSATZLEITER FEUERWEHR“

Bedeutung: Einsatzleiter des laufenden Feuerwehreinsatzes

Aufgaben:
Der Träger dieser Weste ist der aktuelle Einsatzleiter der Feuerwehr. Seine Aufgabe ist es, alle Einsatzkräfte der Feuerwehr zu koordinieren um das Einsatzziel zu erreichen. Er muss nachrückende Kräfte einteilen, ihnen einen Aufstellungsplatz zuweisen und gleichzeitig das aktuelle Einsatzgeschehen unter Kontrolle behalten. Hierbei unterstützen ihn die einzelnen Einheitsführer der Fahrzeuge. Zudem muss er alle seine Maßnahmen mit den Einsatzleitern der anderen Hilfsorganisationen wie THW, Rettungsdienst und Polizei abstimmen.

Rote Weste

Rückenaufschrift: „ZUGFÜHRER OLCHING“

Bedeutung: Führungskraft der Einsatzkräfte der Feuerwehr Olching

Aufgaben:
Im Falle einer größeren Schadenslage werden mehrere Feuerwehren alarmiert. Jede Wehr die zu einem solchen Einsatz fährt, wird von einem Zugführer angeführt. Er ist verantwortlich für alle ihm zugeteilten Einsatzkräfte und Fahrzeuge. An der Einsatzstelle steht er in engem Kontakt mit dem Einsatzleiter, um Maßnahmen abzustimmen und an seine Fahrzeugführer weiterzugeben.

Blaue Weste

Rückenaufschrift: „EINHEITSFÜHRER [Fahrzeugbezeichnung]“

Bedeutung: Führungskraft des jeweiligen Fahrzeuges

Aufgaben:
Der Träger dieser Weste ist der Einheitsführer seines Fahrzeuges. Ihm unterstehen alle auf seinem Fahrzeug befindlichen Personen und Geräte. Der Einheitsführer ist dafür verantwortlich, dass die Ihm vom Zugführer oder Einsatzleiter aufgetragenen Maßnahmen von seiner Mannschaft erfolgreich umgesetzt werden.

Grüne Weste

Rückenaufschrift: „EINSATZDOKUMENTATION“

Bedeutung: Zuständiger für die Einsatzdokumentation

Aufgaben:
Der für die Einsatzdokumentation eingeteilte Feuerwerhangehörige ist befugt, vom Einsatzgeschehen Bilder zu machen und die Abläufe zu dokumentieren. Dies dient der Feuerwehr zur Nachbesprechung der Einsätze und Dokumentation für den Einsatzbericht.

Schwarz-Weiß karierte Weste

Rückenaufschrift: „ZENTRALE ATEMSCHUTZÜBERWACHUNG“

Bedeutung: Leiter der Atemschutzüberwachung

Aufgaben:
Der Träger dieser Weste ist zuständig für die Überwachung von Einsatzkräften unter Atemschutz. Er dokumentiert, zusammen mit Helfern, alle Daten rund um die im Einsatz befindlichen Atemschutztrupps. Darunter zählen zum Beispiel kontinuierliche Druck- sowie Standortabfragen. Bei kleineren Einsätzen, mit maximal ein bis zwei im Einsatz befindlichen Trupps, kann dieser Posten beispielsweise von Melder oder Maschinist betreut werden.

Helmkennzeichnungen

 

Jugendfeuerwehr zwischen 13 und 16 Jahren. Diese Feuerwehranwärter befinden sich der Ausbildung zum Feuerwehrmann.

 

 

 

Jugendfeuerwehr über 16. Diese Feuerwehranwärter sind in der Regel zwischen 16 und 18 Jahre alt und haben die Grundausbildung erfolgreich absolviert.

 

 

 

Feuerwehrangehöriger ohne spezifische Zusatzqualifikationen. Dieser Feuerwehrangehörige hat mindestens die Grundausbildung absolviert und ist über 18 Jahre alt.

 

 

Feuerwehrangehöriger mit Zusatzqualifikation für den Atemschutzeinsatz. Diese Feuerwehrangehörigen sind mindestens 20 Jahre alt und haben eine abgeschlossene Grundausbildung, sowie den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger. Wenn Sie in diesem schwarzen Punkt ein weißes „C“ erkennen können, haben diese Kräfte auch die Berechtigung einen Chemikalienschutzanzug zu tragen, da es hierfür ein besonderer Aufbaulehrgang nötig ist.

Kennzeichnung des Kommandanten. Der Träger dieser Kennzeichnung ist Kommandant seiner Wehr. Er ist der der Leiter der Feuerwehr. Im Einsatzfall treffen sie diese Person oft mit einer roten oder gelben Weste an.

  • Weitere Balkenkennzeichnungen:

   II Kreisbrandmeister

  III Kreisbrandinspektor

 IIII Kreisbrandrat

Diese Kennzeichnungen sind bei Einsatzkräften der Kreisbrandinspektion zu finden. Diese werden bei vordefinierten Stichwörtern oder auf Anforderung des Einsatzleiters zur Unterstützung der Einsatzführung und als Berater angefordert.